Start > Altengeseke
Error: GD2 lib kennt kein JPG!

PostHeaderIcon Altengeseke - unser Dorf

Altengeseke befindet sich - geografisch gesehen - auf 8° 14' 40"östl. Länge und 51° 33' 23" nördl. Breite.

 

Karte

Solltet ihr damit nicht viel anfangen können:

Unser Dorf liegt im Zentrum des Kreises Soest in Nordrhein-Westfalen, wenige Kilometer südlich des Hellweges (heute B1) sowie der Autobahn Dortmund-Kassel (A44), auf halbem Wege zwischen der Kreisstadt Soest und Anröchte.

 

 


 

Hier einige Luftbilder:
(zum Vergrößern anklicken)

Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image

 

Die Fotos entstanden 2003 und wurden während einer Ballonfahrt von meinem Cousin Heiner Maas aus Belecke  aufgenommen, der sie uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

 

 


 

Als "Geiske" wurde Altengeseke bereits im Jahre 833 erstmals urkundlich erwähnt und ist somit eines der ältesten Dörfer in unserer Region. Jahrhunderte lang gehörte der Ort zum Herzogtum Westfalen und unterstand damit dem Kölner Erzbischof. Nachdem sich das ca. 10 km entfernte Soest mit den umliegenden Dörfern Mitte des 15. Jahrhunderts vom Erzbischof lossagte (Soester Fehde), lag Altengeseke nunmehr direkt an der Grenze des  Kölner Territoriums. Diese Grenzlage lässt sich heute noch an den Konfessionsunterschieden erkennen: während Altengeseke als Kölner Ort katholisch blieb, nahm das nur 2 km entfernte Neuengeseke zusammen mit Soest die Reformation an und ist seitdem evangelisch. (In diesen religiösen Unterschieden ist auch das "besondere Verhältnis" zwischen den Alten- und Neuengesekern begründet, das bis heute - wenn auch nicht immer ganz ernst gemeint - spürbar ist) Im 19. Jahrhundert wurde Altengeseke in den neu gegründeten Kreis Lippstadt innerhalb der preußischen Provinz Westfalen eingegliedert und blieb dort eine selbstständige Gemeinde bis zur kommunalen Neugliederung im Jahre 1975. Seitdem ist unser Dorf  mit seinen ca. 850 Einwohnern Ortsteil der Gemeinde Anröchte und gehört zum Kreis Soest.

 

 


 

 

Die Pfarrkirche St. Nikolaus

Das historisch bedeutendste Bauwerk in Altengeseke ist zweifelsfrei die 1756 vollendete St. Nikolaus-Pfarrkirche, die zu den schönsten Barockkirchen unserer Heimat gehört.

Hier einige Impressionen:
(zum Vergrößern anklicken)

 

Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image
Bild-Datei / Image

 

Fotos: Rüdiger Maas 2006